E Glossar

Ebenen

Als Ebenen bezeichnet man die übereinanderliegenden Lagerflächen eines Fachbodenregales pro Feld.
Die Ebenen eines Fachbodenregales bestehen aus Querträgern und Längsträgern. Hinzu kommen noch Einlegeböden.
Die Menge der Ebenen oder Fächer des Fachbodenregales vergrößern die Anforderungen an die Fachbodenregal Rahmen oder Ständer bezüglich Stabilität und Traglast.
(siehe auch Feldlast)

Artikel mit dem Stichwort "Ebenen" | zurück


Edelstahlregale

Unsere angebotenen Fachbodenregale sind hauptsächlich Edelstahlregale. Edelstahlregale gehören zu den stabilsten Varianten und sind deshalb im Unternehmens- und Lagerbereich oft anzutreffen. Dazu gehören Trockenlager,  Lagerung von Gemüse, Fleisch, Molkereiprodukten. Auch besonders Tiefkühlräumen werden sie aufgrund Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit eingesetzt.
Edelstahlregale werden aufgrund ihrer Robustheit oft im Bereich Fachbodenregale eingesetzt, da diese auch optisch über eine lange Zeit hinweg sehr gut aussehen.
Über Edelstahl
Nichtrostende Stähle sind unter DIN EN 10 088 1 bis 3 genormt. Unter rostfreiem Edelstahl versteht man nichtrostende Stähle, die sich durch hohe Beständigkeit gegen chemische Stoffe auszeichnen. Sie bestehen neben dem Hauptbestandteil Eisen (Fe) aus durchschnittlich 10,5 % Chrom (Cr) und von höchstens 1,2% Kohlenstoff (C).

Heute sind mehr als 120 Sorten Edelstahl Rostfrei in Gebrauch, die für spezielle Anforderungen legiert werden.

Artikel mit dem Stichwort "Edelstahlregale" | zurück


Einfachregale

Einfachregale ähneln prinzipiell den Palettenregalen. Hier können lediglich Lagereinheiten einheitlicher Größen gelagert werden.

Palettenregale sind hier flexibler. Paletten in verschiedene Größen können gelagert werden. Die jeweiligen Lagereinheiten werden von Einfachregalen durch seitliche Profile aufgenommen.
Vorteile von Einfachregalen:

- Einheitliche Lagerung
- Leicht zu erweitern
- einfach anzupassen

Artikel mit dem Stichwort "Einfachregale" | zurück


Einfahrregale

Ein Einfahrregal verbindet die Vorteile der Block- und der Regallagerung. Das Regal wird von einer Seite aus bestückt.
Das heißt, der Stapler setzt die Waren auf die Tragbalkenschienen (Längstraversen, auch Seitenholme oder Konsole genannt) ab.
Ganz anders wie bei den Durchschub- oder Durchfahrregalen hat das Einfahrregal nur eine offene Seite, von der aus das Regal bedient werden kann.Einfahrregale sind somit keine typischen Kommisionierregale.
Gemäß dem "first in - last out" - System wird dabei die zuerst gelagerte Ware als letzte wieder ausgelagert.

Vorteile:
Die Raumhöhe kann besser ausgenutzt werden.
Ein schneller Warenumschlag ist möglich, ohne dass eine Warenumlagerung notwendig ist.
Die Lagerfläche wird effizient ausgenutzt, da die Lagerung platzsparend in die Höhe und in der Tiefe erfolgt.
Nachteile:
"First in - last out" - Es ist kein direkter Zugriff auf jede einzelne Palette möglich.

Artikel mit dem Stichwort "Einfahrregale" | zurück


Einfüllöffnung

Je größer die Einfüllöffnung der Ballenpresse, desto größere Materialien können zusammengepresst werden, respektive desto weniger Arbeit ist mit einer eventuellen Vorzerkleinerung notwendig.

Artikel mit dem Stichwort "Einfüllöffnung" | zurück


Einlegeböden

Palettenregal Einlegeböden gehören zum optionalen Zubehör wie beispielsweise Rammschutz oder Tiefenstege.
Kleinere Waren, die sinnvollerweise nicht auf Standard Europaletten Platz finden, werden in der Regel auf Einlegeböden gestellt.

Mittels Einlegeböden werden Palettenregale flexibler in der Nutzung. Einlegeböden sind meistens aus Holz oder Blech. Auch gebräuchlich sind Einlegegitter oder Gitterböden.
(siehe auch Gitterroste)

Artikel mit dem Stichwort "Einlegeböden" | zurück


Einplatzlagerung

Wenn Lagerware mit gleicher Grundfläche und unterschiedlichen Höhen gelagert werden soll, ebenso in der Kommissionierung von quer gelagerten Paletten, sind Einplatzsysteme vermehrt im Einsatz.
Das Lagergut wird bei der Einplatzlagerung auf zwei Quertraversen gelagert.
Vorteile:

- Auf alle Artikel kann direkt zugegriffen werden
- Der Lagerplatz kann frei zugeordnet werden
- Durch leichten und schnellen Zugriff einfache Kommissionierung möglich

Artikel mit dem Stichwort "Einplatzlagerung" | zurück


Einschubregale

Funktionsweise und Aufbau:

Das Einschubregal ähnelt  Durchlaufregal vom Aufbau mit dem Unterschied, dass  die Ein- und Auslagerung beim Einschubregal von der gleichen Seite statt findet. Auch bei dem Einschubregal steht die Lagerware auf Rollen, welche bis 5 % geneigt sind. Es handelt sich auch beim Einschubregal um eine dynamische Lagerung.
Eine Palette wird eingesetzt und mit der zweiten wird die erste einen Platz weitergeschoben.
Bei der Warenentnahme rücken die schon eingelagerten Paletten wieder Richtung Entnahmestelle.
System:
Das Einschubregal funktioniert nach dem Einlagerungsprinzip „Last in - First out“ („zuletzt rein – zuerst raus“), denn die zuletzt eingeschobene Palette kann als erste wieder herausgenommen werden.

Der Einsatzbereich von Einschubregalen ist ähnlich dem Durchlaufregal, auch in der Kommissionierung vieler Einzelartikel und großer Stückzahlen wie haltbare Lebensmittelkonserven, Kataloge etc.
Vorteile:
- Geringer Fahrweg, gute Raumausnutzung
- Gute Übersicht über Warenbestand (Freie Rollen sind schnell ersichtlich)
- Schnelle Entnahme und Einsetzung der Paletten
Nachteile:
- Kräftige Lagerfahrzeuge notwendig zum Einschub der Paletten
- Höhere Unfallgefahr, da das Durchschubregal im Gegensatz zum Palettenregal von nur einer Seite beladen wird
- Nicht immer optimale Kommissionierleistung, da die Ein- und Auslagerung von einer Seite erfolgt

Artikel mit dem Stichwort "Einschubregale" | zurück


Endständer

Ein Endständer ist nichts anderes als ein Palettenregal Ständer oder eine Palettenregal Stütze.
In der Funktion als Endständer dient er zum Regalabschluss eines Palettenregal Anbaufeldes.
(Siehe auch Anbaufeld)

Artikel mit dem Stichwort "Endständer" | zurück


Entsorgung

Wenn Abfallmaterialien um bis zu 95% und mehr verdicht werden, so können teuere Entsorgungsfahrten minimiert werden. Ballenpressen aus dem Entsorgungsbereich mit höchster Presskraft erfüllen hier einen wertvollen Beitrag zur Kostenminimierung.

Artikel mit dem Stichwort "Entsorgung" | zurück